Permalink

2

Streak-Tag 750: Fast perfekter Jubiläumsmarathon

Mein 50. Marathon war nahezu perfekt.

Zwei Dinge haben nicht geklappt. Die Anfahrt war durch diverse Baustellen sowieso nicht gerade perfekt. Zu allem Überfluss wurde die A 1 in Höhe Lohne wegen eines Unfalls auch noch komplett gesperrt. Dafür hatte kurz vor dem Veranstaltungsort einen herrlichen Ausblick.

6-Stunden-Lauf Münster

Die Sonne lacht

Beim Einparken in der Nähe der Startunterlagenausgabe habe ich dann erstmals gemerkt, dass diese Veranstaltung etwas anders wird als alle vorherigen. Der Empfang meiner Startnummer hat dann auch etwas länger gedauert, da ich fälschlicherweise nicht auf der Liste der Bezahler stand. Der Veranstalter Christian Pflügler hat mich mit Engelsgeduld doch noch gefunden und ich durfte die 6.708 in Empfang nehmen.

Im Haus Münsterland gab es noch belegte Brötchen und Kaffee. Uwe, Christel und ich gönnten uns erst einmal eine kleine Stärkung. Danach ging es zum Parkplatz und zur Sporthalle, wo wir uns in die Wettkampfmontur warfen. Schließlich wurde heute in Münster auch die Deutsche Meisterschaft im 6-Stunden-Lauf durchgeführt. Alle deutschen Teilnehmer waren also automatisch dabei 🙂

Vor dem Start gab es ein großes Hallo mit bekannten Gesichtern und die obligatorischen Foddos. Zunächst im Bereich des Parkplatzes mit den Täglichläufern.

6-Stunden-Lauf Münster

Das Foddo der alten Hasen der Streak-Runner (Foto: Esther Miess)

Kurz danach das Vorher-Foddo mit den Racebookern.

6-Stunden-Lauf Münster

Das Foddo der Racebooker (Foto: Stefanie Collin)

Steffie machte vor dem Start noch ein schönes Panorama-Foto.

6-Stunden-Lauf Münster

Die Meute vor dem Start (Foto: Stefanie Collin)

Hier war bereits abzusehen, dass man aufgrund der hohen Teilnehmerzahl auf der Strecke wahrscheinlich keine Ruhe haben wird. Die Strecke war insgesamt 5.085 Meter lang und musste 6 Stunden lang umkreiselt werden. Der Start wurde für eine bessere Splitzeitnahme bei 50 Kilometern um 850 m nach vorne verlegt. Mein erstes Ziel war die Vollendung meines 50. Marathons. Wenn es gut lief, wollte ich bei dieser geraden Zahl auch die entsprechende Entfernung zurücklegen. Das wären 50 Kilometer. In Anbetracht der Tatsache, dass ich 14 Tage vorher gerade den Bergmarathon in Bad Salzuflen gefinisht hatte, war ich etwas skeptisch bezüglich der 50 km.

Nach dem Start ist Uwe abgezogen und Christel und ich sind erstmal den 16-Minuten-Streak-Block zusammen gelaufen. Hierbei wurden wir auch fotografisch erwischt.

6-Stunden-Lauf Münster

Erwischt! (Foto: Guido Gallenkamp)

Eigentlich galt das Foto unserem völlig „wahnsinnigen“ Frank Sommerkamp, aber erwischt ist erwischt 🙂

Bei meiner ersten Gehpause klinkte Christel sich aus dem Rindergerenne aus und ich lief alleine weiter. Sie hatte eine Woche vorher den Philippinen-Lauf erfolgreich absolviert. Das bedeutete, in 6 Etappen jeweils ca. 45 Kilometer zu laufen. Das sogar bei heftig hohen Temperaturen von über 30 Grad. Heute war für Christel also eher ein ruhiger Lauf in eigenem Tempo angesagt. Zwei Runden später lief ich auf Christel auf und wir spulten bis zum Beginn der 9. Runde gemeinsam unsere Kilometer ab.

Hier realisierte ich erstmals, dass mein zweites Ziel (50 Kilometer) immer noch realistisch war. Also nahm ich etwas mehr Tempo auf und spulte die Laufblöcke erstaunlich leichtfüssig ab. Während viele andere Teilnehmer bei einer Laufzeit von immerhin 5 Stunden schon ziemlich kaputt waren, gab ich nochmals Gas. Das bedeutet inkl. Gehpausen eine Pace von 6:55 Minuten in der 9. Runde und 6:44 Minuten in der letzten Runde.

Kurz vor dem Ziel fing ich noch Uwe ein und wir überquerten gemeinsam die Ziellinie bei 5:55:58 Stunden. Da ich meinen 50. Marathon gefinisht hatte, wollte ich dann auch nicht noch unbedingt ein paar hundert Meter auf diese schöne gerade Zahl drauflegen. Im Zielbereich nahmen wir noch ein paar Getränke und Speisen auf, holten unsere Medaillen ab und gingen gemeinsam mit Christel zum Parkplatz.

6-Stunden-Lauf Münster

Zufrieden nach dem Lauf

Da ich erstmals als Teilnehmer an einer Deutschen Meisterschaft urkundlich erwähnt werde, veröffentliche ich natürlich nur die 🙂

Meine Beute aus Münster

Fazit: Ein hervorragender 6-Stunden-Lauf, der unbedingt zu empfehlen ist!

Datum: 11.03.2017 um 10:00 Uhr
Strecke: 50,00 km (6-Stunden-Lauf)
Laufzeit: 5:55:58 Stunden
Pace: 07:07 Minuten
Trainingstyp: Wettkampf
Wetter: Sonne, SO, 1 m/s, 12 Grad

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.