Permalink

0

Streak-Tag 820: Erfolgreiche Sande-Revanche

Meine Revanche in Sande ist geglückt und zwar voll und ganz 🙂

Anreise und Abholung der Startunterlagen lief wie am Schnürchen. Vor dem Lauf noch ein kurzes Gespräch mit einigen Racebookern und Ultrafriesen sowie 100 MC-Veteranen. Sicherheitshalber habe ich mich mit Sonnenspray eingesprüht (danke Steffie) und ob der prallen Sonne lieber mein schwarzes Langarmshirt ausgezogen.

Fast pünktlich ging es auf die 1,882 km-Runde um den Sander See. Hier hatte ich noch eine Rechnung aus dem letzten Jahr offen. Das war dann auch mein Ziel für den heutigen Lauf. In jedem Fall mehr Runden als die 23 im letzten Jahr. Da hatte ich nämlich akute Probleme mit meiner Pumpe. Heute habe ich davon gar nichts gespürt.

Nach dem Startschuss habe ich mein Rinder-Programm begonnen und auch bis zum Schluss durchgezogen. Ab Kilometer 22/23 musste ich etwas häufiger an den Verpflegungsstand, da ich wieder ein Problem mit einem Hungerast hatte. Zum Glück ist der VP bei den Ultrafriesen reichlich bestückt.

6-Stunden-Lauf Sander-See

Die Getränkeauswahl der Ultrafriesen

So konnte ich nach und nach meinen Vorrat an Kohlehydraten auffüllen. Ich wollte ja nun auch nicht die ganze Zeit an dem VP stehen bleiben 🙂

Nachdem mein Magen wieder etwas zu tun hatte wurden meine Schritte auch wieder deutlich lockerer. So zog ich Runde um Runde meine Bahnen um den Sander See. Das Wetter war sehr angenehm und nicht allzu warm. Alle 3 Runden hat mich Toni überholt. Ab der 4. Stunde habe ich angefangen ein paar andere Läufer einzusammeln. Vom anfänglichen 58. Platz ging es immer weiter nach vorne. Ab der 23. Runde war ich bereits im hinteren 30er-Bereich. Jetzt kamen wieder die Tränen hoch, da ich genau wusste, dass es mit meinem Vorhaben klappen würde.

6-Stunden-Lauf Sander-See

Hier bin ich 27 Mal durchgelaufen 🙂

In der letzten vollen Runde hatte ich erstaunlicherweise noch genug Energie um etwas „Gas“ zu geben. Anfangs der 27. Runde nahm ich den Holzklotz für die Restmetervermessung mit, da ich nicht wusste ob ich es noch innerhalb der Zeit bis zum Ziel schaffen würde. Letztendlich bin ich sogar noch die Hälfte der 28. Runde gelaufen 🙂

6-Stunden-Lauf Sander-See

Ich kann den Sander See doch!

Der Lauf war ein voller Erfolg.

Fazit: Der 6-Stunden-Lauf ist ein wunderschöner und familiärer Lauf und unbedingt zu empfehlen!

Datum: 20.05.2017 um 11:01 Uhr
Strecke: 51,86 km (6-Stunden-Lauf)
Laufzeit: 6:00:00 Stunden
Pace: 06:56 Minuten
Trainingstyp: Wettkampf
Wetter: überwiegend Sonne, SW, 2 m/s, 17 Grad

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.